10.02.2018 ab 20:00 Uhr, „1918 – eine schwere Geburt nach schmerzvollen Wehen“ Vortrag und SatireShow

Wir starten mit einem neuen Projekt und treffen uns ein Mal im Monat mit der deutsch-polnischen Geschichte.


1) In einem kurzweiligen historischen Vortrag erklärt Dr. Marta Kopij-Weiss den Beginn, also die Teilungen Polens, Ende des ersten Weltkrieges sowie die Wiedergeburt des unabhängigen Polens 1918.


2) Im Anschluß präsentieren Adam Gusowski und Piotr Mordel vom CPV in einer Satireshow die bis jetzt unbekannten Fakten, die in dieser hostorischen Phase entscheidende Rolle spielten.
Unter dem Titel: „Der europäische Kreissaal 1918 – eine schwere Geburt nach schmerzvollen Wehen.“ (Im Memoriam an einen stillen Helden – Jan Tkacz)

Dieser Beitrag wurde unter Programm veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.