Buch

Club der Polnischen Versager auf Papier

Wie kann man die langen Abende verbringen? Natürlich mit einem Buch. Man kann Bücher lesen, man kann sie aber auch schreiben. So sitzen Piotr Mordel und Adam Gusowski in der Wärme und einem gelblichen Schein eines Kaminfeuers und schreiben an den Halbwahrheiten über den Club der Polnischen Versager, über sich selbst, über die Polen und die Deutschen, über Gemeinsamkeiten und Unterschiede, über die Liebe und Liebe.

Das Buch mit dem obligatorischen Titel „Club der Polnischen Versager“ erscheint am

01. Dezember 2012 bei Rowohlt.

Cover "Club der Polnischen Versager" - das Buch von Piotr Mordel und Adam Gusowski
Cover „Club der Polnischen Versager“ – das Buch von Piotr Mordel und Adam Gusowski

Hier paar Links mit Pressestimmen zum erschienenen Buch:

TV RBB/ „Kowalski trifft Schmidt“ vom 02.12.2012

TV RBB/ „Stilbruch“ vom 29.11.2012

Der Tagesspiegel / „Botschafter des Versagens“ Artikel vom 01.12.2012

Radio RBB / „Sekt oder Selters“ radioeins vom 30.11.2012

Radio WDR / „Der persönliche Gast“ Funkhaus Europa vom 03.12.2012

Radio WDR / „Ein Hoch auf die Verlierer“ WDR5 Scala vom 30.11.2012

Radio WDR / „Polski Magazyn Radiowy“ Funkhaus Europa vom 03.12.2012 (Polnisch)

Radio RBB / „Neues Wort“ RadioFritz 28.11.2012

Internet / „Ironie pro Polen“ polen.pl vom 04.12.2012

Internet /  „Berlin-Spleen der polnischen Versager“ cafebabel.com vom 20.12.2012

Mordel & Gusowski beim Schreiben beobachten?

Folge 1: Das Leben des Schriftstellers

 Fogle 2: Aller Anfang ist schwer