Dezember 2018

Samstag 1. Dezember

20:00 – Japanischer Stammtisch – Geschlossene Veranstaltung


Sonntag 2. Dezember

20:00 – Abschlussveranstaltung PHØNIX16 und Lux:nm, Polnische Avangarde


Dienstag 4. Dezember

Stand-up po polsku / Arkadiusz Jaksa Jakszewicz / Berlin
Zapraszamy na pierwszy w całej historii znanego nam Świata występ stand-upowy Arkadiusza Jaksy Jakszewicza w Berlinie. To niepotwierdzony potomek Jaksy z Kopalnicy (Köpenick), ostatniego słowiańskiego władcy miasta:) Komik prosto z Warmii wpada ze swoim godzinnym programem: „Z miłości do historii“.

ARKADIUSZ JAKSA JAKSZEWICZ
Rudowłosy i bardziej rudobrody komediant z warmińskiego grodu Lidzbark, który już połowę życia siedzi w komedii. Miłośnik historii… zabawnych historii. Niedzielny rycerz. 90 kilogramowy leniwiec. W życiu czuje się, jak ryba w kosmosie. Zwinna postać o niezgrabnych ruchach i otwartym na oścież umyśle. Nie wiadomo co tam do głowy wleci, ale zostaje na porządne kilka minut. Obserwator cudzego życia, animator swojego. Lubi zapiekanki, cebulę i topory. Gada z ludźmi, zwierzętami i sobą. Członek Stand-up Warmia.

Bilety w cenie przedsprzedażowej dostępne są tutaj w sieci:
www.kupbilecik.pl/impreza-31889-standup.arkadiusz.jaksa.jakszewicz..berlin.html
oraz przy wejściu – jeśli jeszcze będą, bo liczba miejsc orgraniczona jest ścianami;)


Mittwoch 5. Dezember

19:00 – Salsa Kurs im CPV


Donnerstag 6. Dezember

19:00 – letzter Stammtisch der PPD

Zu einem letzten Arbeitstreffen kommen wir am Donnerstag, 6.12., ab 19 Uhr zusammen. Zu diesem letzten PPD-Stammtisch in diesem Jahr freuen wir uns noch einmal auf alle Interessierten, die Fragen zu dem Projekt haben. Jeder ist herzlich eingeladen, vor Ort vorbeizuschauen. Wir sammeln die letzten Ideen, um dem PPD-Projekt den Weg in die Zukunft zu ebnen. Vorschläge werden gerne auch per Mail angenommen.


Freitag 7. Dezember

19:00 –  Abschlussabend | Adam Zagajewski & Ewa Lipska – Poesie

++++++++ wersja po polsku poniżej +++++++++

Am 7. Dezember endet die Veranstaltungsreihe des Projekts Lektury. Wir laden alle Freunde, Interessierte und Neugierige zu einem Abschlussabend in den Club der polnischen Versager in die Ackerstraße 168 in Berlin ein.

Gelesen werden Ausschnitte der Poesie von Adam Zagajewski & Ewa Lipska auf Deutsch sowie auf Polnisch.
Lesung: Eliza Natalia Fort & Dominika Otlewska-Dräger | Regisseur Hans-Jürgen Hannemann | Musik: Mustafa ElDino.

Anschließend spricht Adam Gusowski mit dem Lektury-Team über das Projekt. Wir wollen das Projekt auswerten und gemeinsam ein Fazit ziehen. Das Gespräch findet auf Polnisch statt und wird simultan ins Deutsche übersetzt.
Der Eintritt ist frei. Für ein kleines Catering ist gesorgt.

Wir freuen uns auf euch!
Euer Projekt-Team Lektury

+++++++++++++++++++++++++++++++

7 grudnia kończy się nasz cykl czytań Lesezyklus Lektury. Zapraszamy z tej okazji wszystkich naszych przyjaciół oraz osoby zainteresowane, na ostatni wieczór, który odbędzie się w Klubie Polskich Nieudaczników (Ackerstraße 168, Berlin).

Przeczytamy wiersze Adama Zagajewskiego i Ewy Lipskiej po polsku i po niemiecku:
Czytanie: Eliza Natalia Fort & Dominika Otlewska-Dräger | Reżyser: Hans-Jürgen Hannemann | Muzyka: Mustafa ElDino.

Następnie Adam Gusowski porozmawia z zespołem projektu Lektury o całym cyklu. Wspólnie chcemy ocenić i podsumować rok naszej pracy. Rozmowa odbędzie się po polsku i będzie tłumaczona symultanicznie na język niemiecki.

Wstęp wolny. Po wydarzeniu zapraszamy na skromny poczęstunek.

Wasz zespół projektu Lektury
—————————————————————-
*Auf den Veranstaltungen von Lektury werden in der Regel Foto- und Videoaufnahmen erstellt. Diese werden vervielfältigt und für Werbezwecken genutzt, sowie via Print und Internet verbreitet. Mit dem Betreten des Eventortes erklärt sich jeder Besucher von Lektury damit einverstanden, dass diese Aufnahmen für die o.g. Zwecke entschädigungslos, sowohl zeitlich, räumlich als inhaltlich uneingeschränkt genutzt werden dürfen.


Samstag 8. Dezember

20:00 – letzte Veranstaltung der Reihe “100 Jahre Polen – 100 Jahre deutsch-polnische Nachbarschaft”

  • Treffen mit Experte zum Thema: 2015 also was ist dann wieder los? Dritte Welle des Rechtskonservatismus in Polen. – mit Dr sc. pol. Kai Olaf Lang
  • Satire Show: Vorwärts nimmer, rechtswärts immer! – die aktuelle rechtsnationale Revolution. Vom Täter zum Helden.

Mittwoch 12. Dezember 

19:00 – pubnpub – 1. Medienmacher Meetup in Berlin – mit Stefan Niggemeier (Übermedien)

Medienmacher Meetup Berlin (#MMMB) – das neue Netzwerkformat von Steady

Unsere Gesellschaft ist immer nur so stark wie die Medien, die sie begleiten und prägen. Dank des Internets gibt es immer mehr unabhängige Medienmacherinnen und Medienmacher. Doch auch große Medienhäuser sind stark im Wandel. Alle gemeinsam beschäftigt die Frage, wie man heute als Medienmeacher mit Content eigentlich noch Geld verdienen kann. Patentrezepte gibt es nicht, aber dafür sehr viel Praxiserfahrung. Die Medienmacher Meetups von Steady sind der Ort, um sich genau darüber auszutauschen. Wir versammeln in regelmäßigen Abständen Journalisten, Blogger, Podcaster, YouTuber, kurz: Medienmacher aller Art, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Und wir widmen uns besonders einem Special Guest, der uns Einblick gibt in sein Geschäftsmodell und die tägliche Arbeit. Was funktioniert? Was nervt? Was muss besser werden?

Wir freuen uns sehr, dass der Medienjournalist Stefan Niggemeier zu unserem ersten #MMMB kommt. Er wird das Geschäftsmodell hinter seinem Medienkritikblog Übermedien vorstellen und verraten, wie das funktioniert. Was hat gut geklappt und was nicht so sehr? Hat sich die tägliche Arbeit verändert, seit es das Mitgliedschaftsmodell gibt? Wie ist die Perspektive, wenn man ein paar Jahre weiterdenkt und vielleicht auch wachsen möchte? – Wir sind gespannt!

Nach dem Gespräch mit Stefan wird dann in offener Runde bei Bier und Musik weiterdiskutiert. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen – kommt vorbei! Wir freuen uns auf euch!

Infos zu Stefan Niggemeier und Übermedien: https://uebermedien.de
Infos zu Steady: https://steadyHQ.com


Donnerstag 13. Dezember

20:00 – Fick die Musen!
Leseabend mit Benjamin Schmidt, Michael Schweßinger & It’s katimaniac

Ein weltreisender Bäcker, der philosophiert, ein Dichter im Rollstuhl,der herumläuft und lieber Musiker wäre, und eine Blondine, die Trash liebt, aber gar nicht blöd ist.

Drei Autoren, die ihre spontan-chaotische Literatur auf die
Bühne bringen. Ein bisschen Punkrock, ein bisschen Poesie, ein bisschen Humor, dann ein bisschen Alkohol und auf die U-Bahn warten.


Samstag 15. Dezember

20:00 –  Satire-Show und PPD-Abschlussparty

Im Anschluss an die Expertengespräche haben wir das Gelernte monatlich auf satirische Weise umgesetzt. Zum letzten Mal tun wir dies am 15. Dezember. Und da sich das Jahr der PPD dem Ende entgegenneigt, widmen wir uns der düsteren Jahreszeit angemessen – dem Vergehen, dem Abschied und dem „Ende der Volksparteien“. Dr. Mordel spricht über das Ende eines Menschen und Eule und Freunde philosophieren darüber, wie es mit einem Politiker weitergeht, wenn er Macht, Geld und Einfluss eingebüßt hat und sich urplötzlich auf dem Abstellgleis der Politik wiederfindet. Derweil denken die Bernauer darüber nach, wie die Welt aussehen wird, wenn es mit der Menschheit einmal vorbei sein wird. Wer mit uns auf den Hades der Politik schwimmen will: Die Show beginnt um 20 Uhr. 

Doch danach feiern wir das Leben und laden zur großen PPD-Abschlussveranstaltung – inklusive einem PPD-Statement, das dereinst im selben Atemzug genannt werden wird wie Abraham Lincolns „Gettysburg Address“ oder Martin Luther Kings „I have a dream“! 


Donnerstag 20. Dezember

19:00 – DIE BESTE WEIHNACHTSFEIER IM CPV

mit einem Konzert – KROGMANN. bewegt seit 2010 – begeistert durch seine musikalische Vielfalt. Was als rein elektronisches Projekt gestartet ist, hat sich über die Jahre zu einer kompletten Band weiterentwickelt. Die Jungs blicken bereits auf 10 Veröffentlichungen zurück, haben es mit Ihrer Musik schon bis nach Afrika geschafft. Sie zu beschreiben, ist kein leichtes Unterfangen. Einen roten Faden bildet aber auf jeden Fall die unverkennbare Stimme von Frontmann Stefan. Seine vorwiegend deutschsprachigen Texte gepaart mit den einzigartigen Arrangements nehmen einen mit auf eine ganz eigene Reise.
Das aktuelle Album heißt „Ohne Rahmen“ und dieser grenzenlosen Einstellung bleiben sie auch treu, treten mit ihren Songs immer wieder in unterschiedlicher Konstellation auf.


SILVESTERPARTY IM CPV 31.12.2018 ab 10:00 Uhr  Notdienst für Verwirrte ohne Musik